Sofortbildkamera: Polaroid 300 Test & Testbericht

Polaroid 300

90€
Polaroid 300
8.8

Preis

10.0/10

Bildqualität

8.5/10

Handling

9.5/10

Bildpreis

7.0/10

Pros

  • Preis
  • Qualität
  • Handling

Cons

  • Preis/Bild

Polaroid 300 Testbericht

In diesem Beitrag wird die Sofortbildkamera , Polaroid 300, getestet. Die Kamera eignet sich besonders wegen des günstigen Preises und der einfach Funktionen besonders für Einsteiger
Der Artikel stell stellt die Vor -und Nachteile der Polaroid 300 da und bietet außerdem weitere Informationen zu dieser Polaroid Kamera.

Technische Daten

Die Polaroid 300 schließt an die alten Zeiten der Sofortbildkamera an und vermittelt sofort ein nostalgisches Gefühl. Sie ist mit mit den Maßen 12,1 x 6,4 x 12,7 cm nicht unbedingt klein allerdings mit 322 g auch nicht besonders schwer. Sie ist mit vier verschiedenen Aufnahmemodis und einem automatischem (nicht steuerbaren) Blitzlicht ausgestattet. Im Gegensatz zu der Instax Mini 8, der Instax 210 und der Fujifilm Instax MINI 90 Neo, wird die Polaroid 300 allerdings nur mit einer Batterie betrieben die sogar im Zubehör enthalten ist.

Ein Display ist leider nicht eingebaut. Das würde wahrscheinlich auch der Philosophie widersprechen und das „nostalgische“ Gefühl zerstören.Ein Vorteil ist, dass die Kamera eine „verbleibende Bilder“ Anzeige anbietet und man somit immer einen guten Überblick behält. Die Bilder werden in einem Visitenkarten Format von 1,8 x 2,4 Zoll gedruckt und passen in (fast) jeden Geldbeutel.
Ein weiterer Vorteil dieser Polaroid Kamera ist, dass sie sich automatisch nach 5min in den Standby-Modus schaltet und unnötigem Batterieverbrauch vorbeugt wird.

Viel gibt es eigentlich auch zur Technik nicht zur sagen, da es eine einfache Kamera für Anfänger ist.

Qualität & Entwicklungszeit

Polaroid 300

Sofortblldkamera Polaroid 300 Frontansicht

Bedingt durch die eher rudimentär ausgeprägte Technik, ist die Qualität der Bilder mittelmäßig. Man erkennt zwar alles auf den Bilder, sie werden nur nach kurzer Zeit etwas blass. Die Ausdrucke haben aber den klassischen und sehr schönen Polaroid Kamera Rand. Die Entwicklungszeit hält sich in Grenzen und dauert, je nach Lichtverhältnissen, etwa 3-5min.

Kamerapreis der Polaroid 300

Der Kamerapreis liegt etwa bei ca. 90€ und ist doch einer der günstigeren im Test. Somit ergibt sich hier ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Filme für die Kamera sind erstaunlich teuer und liegen bei ca. 13€ für 10 Hochglanz Aufnahmen. Das bedeutet, dass ein Bild ca. 1,30€ kostet und das ist bis jetzt der Rekord, bei den bisher getesteten Kameras. Natürlich kann man hier etwas sparen wenn man sich Bundles zulegt.

Eindrücke

Fazit

Die Fans waren bei der Ankündigung einer neuen Sofortbildkamera aus dem Häuschen. Warum? Weil die Polaroid 300 genau das bietet, was man Lieberhaber der alten Polaroid Kameras liebt. Eine einfache Kamera, die das alte Nostalgie Gefühl vermittelt. Die Qualität ist dem Preis angemessen, gut. Fazit unseren Polaroid Kamera Test: Eine absolute Spaßkamera die jeder, der einfache Schnappschüsse machen möchte in seinem Regal haben muss.

[maxbutton id=“5″]