Polaroid Kamera Zink Technik

 

Sofortbildkamera Zink Technologie

Die bekannte „Zink-Druck-Technik“ wird im Allgemeinen auch „null Tinte“ oder auch „Zero ink“ genannt. Das besondere an dieser Technik ist, dass diese Technologie, keine Tinte benutzt, sondern alle möglichen Farbelemente bereits auf dem sogenannten „Zink-Papier“ vorhanden sind.

Viele heutigen Polaroid kameras setzen bereits auf diese Zero ink Technik wie z.b die Polaroid Socialmatic. Die Technik funktioniert durch die drei verschiedenen Emulsionsschichten die aus den Kristallen der Grundfarben besteht. Zu diesem Farben gehören Gel, Magenta und Cyan. Durch eine Aktivierung durch Wärme mit unterschiedlichsten Impulsen wie z.b der Temperatur oder der Einwirkdauer  (Im Allgemeinen als „thermische Aktivierung“ bezeichnet), werden die weissen Kristalle die auf dem Papier vorhanden sind,  auf die gewünschte Farbe gefärbt.

Praktisch sind auf dem Papier der Sofortbildkamera die folgenden verschiedenen Schichten vorhanden

  • gelbe Emulsionpaste
  • magentafarbene Emulsionspaste
  • durchsichtige Trägerschicht
  • cyanfarbene Emulsionspaste
  • Klebeschicht

Das Besondere ist, dass die Firma ZINK Imaging alle Patente zu dieser Technologie für Sofortbildkameras besitzt. Zink Imaging ist ein Tochterunternehmen von Polaroid. Zum ersten Mal wurde die Zero Ink. Technologie bei der Vorstellung des mobilen Fotodrucker PoGO präsentiert. Die PoGO ermöglichte eine Alternative zu den klassischen Sofortbildkameras